Tagesarchiv: 8. April 2013

Vorbereitungen Garage und Einfahrt

Unsere jetzige Baustraße auf unserem Grundstück soll ja später als Untergrund für die Garage dienen. Da die Garage und deren Fertigung ja auch im Voraus bestellt werden muss, haben wir uns schon mal an die Planung der Einfahrt etc. gemacht.

Es müssen Punktfundamente erstellt werden, ringsum Randsteine und dann das Pflaster. Hierfür haben wir uns am Wochenende mal im Baumarkt beraten lassen sowie Steine ausgesucht. Alles doch teurer als wir angenommen haben. Wir warten mal das konkrete Angebot ab und entscheiden dann, was wir vielleicht doch in Eigenleistung übernehmen.

Auch die Farbe der Garage muss schon bei der Bestellung bestimmt werden. Da diese die Farbe des Hauses bekommen soll, werden wir wohl als nächstes mal konkret uns auf eine Hausfarbe einigen müssen ;-)
Aber alles halb so wild, schließlich haben wir die bauamtliche Auflage die Seitenflächen der Garage zu 50% zu begrünen!

Nachtrag vom Bauamt

Nun bekamen wir vom Verkäufer des Grundstückes noch mal Post: beim Bauantrag wurden wohl vom Bauamt versehentlich verpasst, von uns drei weitere Unterschriften für Dienstbarkeiten an der Stichstraße abzufordern. Genauer gesagt für: die Erlaubnis zur Wartung der Versorgungsleitungen, als Feuerwehrzufahrt sowie deren Nutzung des Wendekreises.

Nach einem netten Telefonat mit dem Bauamt scheint wohl alles ganz unproblematisch zu sein. Aber wir müssen halt beide persönlich dort zur Unterschrift erscheinen. Bei voll berufstätig mit zwei Kleinkindern nicht ohne. Aber wir haben schon für diese Woche einen Termin vereinbart und dann sollte es passen.

Verhüllungen … mal nicht von Christo

Das “Kleid” unserer Bodenplatte funkelt so schön in der Frühlingssonne!

Nein, mal Spaß bei Seite. Die Bodenplatte wurde u. E. gut und ausreichend abgedeckt. Es soll zwar nicht regnen, aber so verführt es auch keinen darauf spazieren zu gehen.

20130408-103725.jpg