Monatsarchiv: August 2013

Die Außenanlage nimmt Form an

Zur Vorbereitung der Garage hat uns die Firma Benecke ja die Bodenplatte gegossen sowie die Punktfundamente für das Carport. Außerdem auch das Recyclingmaterial gezielt verteilt und die Versorgungsgräben gebaggert und auch wieder geschlossen.

Nun ging es weiter … die spätere Einfahrt wurde abgesteckt und auch die Bereiche ums Haus, wo die Traufkanten (Rasenkantensteine mit Steinfüllung) hinkommen. Auch der spätere Vorgarten wurde für Muttererde vorbereitet, in dem das Recyclingmaterial und überschüssige Erde abgetragen wurde.

Auch mit dem Thema der Entwässerung haben wir uns näher befasst. Noch vom Dachdecker hatten wir ja die Lage der Fallrohre wechseln lassen, damit die Versickerung nicht mit den Versorgungsgräben kollidiert. Nun stand zur Debatte: Versickerungsschächte oder doch ein Tank mit Pumpe? Letztendlich haben wir uns gegen den Tank und für zwei VS entschieden im hinteren Gartenbereich. Da soll auch gleich die Rinne der Garage mit einfließen.

Ende der Trocknungsphase in Sicht

Die letzten Wochen standen im Zeichen des tagtäglichen Lüftens. Das Trocknungsprogramm der Gastherme erreichte dabei Werte bis über 40 Grad. Was Anfangs noch einem subtropischen Urlaubsgefühl glich war gegen Ende hin nur noch trockene stickige Wüstenluft.

Anfangs hatten wir noch einen Bautrockner (vielen Dank fürs Leihen an unseren Nachbarn!!!) zur Unterstützung, der auch gut das Wasser sammelte. Auch mussten zu Beginn das an den Fenstern niedergeschlagene Wasser mit Handtüchern abgetrocknet werden. Aber alle Mühe hat sich gelohnt, keine Flecke auf den Fensterbrettern und alles trocken.

20130825-220001.jpg

Installation der Gastherme

Anfang August wurde im HWR die Gastherme eingebaut und auch an die FuBo-Heizung angeschlossen. Nun läuft das Estrich-Heizprogramm in vollem Gang.

Man kann sich vorstellen, dass bei den Temperaturen dieses Sommers plus einer vollen Heizleistung im Hausinnern jetzt mehr als tropische Zustände im Haus herrschen ;-)

20130806-212432.jpg

Estrich kommt rein – Trocknungsphase beginnt

Am 19. Juli war es soweit … der Estrich, also der glatte Aufbau des Fußbodens für die späteren Fußbodenbeläge, wurde eingebracht. Danach durfte man für fünf Tage das Haus nicht betreten. Und danach begann die fast vierwöchige Trocknungsphase.

Alles sieht gut aus und es wurden auch in jedem Raum in gewissen Abständen kleine Röhrchen eingebracht, dass man die Trocknung messen kann.

Die Lüftungsphase hält uns auf Trab … morgens vor der Arbeit Stoßlüften, also alle Fenster für mindestens 20 Minuten Öffnen. Und das gleiche Prozedere nach der Arbeit. Unser netter Nachbar hat uns dazu noch mit einem Bautrockner ausgeholfen, der rund um die Uhr unterstützend hilft.

Nun heißt es: WARTEN!

Wäscheabwurf – Einbau

Wie schon beschrieben, hatten wir uns ein Wickelfalzrohr für unseren Wäscheabwurf besorgt. Mittlerweile haben wir auch im Internet einen passenden Spannring mit Platte gekauft, welcher direkt auf die Deckenplatte geschraubt wird. Der finale Deckel, welcher dann mit Trockenbau umschlossen sowie eingefliest werden soll, haben wir im Internet bestellt. Guckst Du hier!

Der Deckel passt super, auch optisch, wird aber erst während der Verfliesung befestigt. Für alle Fälle ist er abschließbar!

20130802-215651.jpg

Fußbodenheizung

Letzte Woche ging es auch Innen weiter … auf den Fußboden kam Dämmung drauf und danach wurden die Schläuche der Fußbodenheizung schlangenförmig verlegt.

Da die TÜV-Abnahme vorher statt fand, haben wir unseren Ansprechpartner beim Bauherrenschutzbund gebeten, hier eine “Abnahme” vorzunehmen. Und wieder alles im grünen Bereich. Super!

20130801-193010.jpg

Bodenplatte Garage und Versorger

Wie schon angekündigt … die Bodenplatte der Garage wurde letzte Woche fertig gestellt. Die vorbereitete Schalung wurde mit Stahlfaser-Beton gefüllt, also war keine weitere Bewehrung notwendig. Danach wurde alles gut abgedeckt.

Das verbliebene Recyclingmaterial wurde Richtung späterer Terrasse geschoben und im vorderen Hausbereich wurde begonnen, die Gräben auszuheben für die Versorger. Die notwendigen Leerrohre hatten wir im Vorfeld besorgt. Hier kann man echt die gute und präzise Arbeit der Firma Benecke loben!

Danach ging es auch recht schnell: erst kam Gas, danach Wasser, welche sich letztendlich einen Graben teilten. Den bereits vorhandenen Stromanschluss hat die Firma Benecke in den Graben gelegt sowie auch das von uns schon abgeholte Telekomkabel.

Bei einem weiteren Termin kam dann die Wasseruhr und später auch die Gasuhr.

20130801-192221.jpg
Bodenplatte Garage

20130801-192315.jpg
Versorgergräben