Archiv der Kategorie: Fußboden

Innenausbau … Fliesen

Anfang September begann der Fliesenleger sein Werk. Alle Fliesen – Fußboden, Wände, Fliesenspiegel Küche – haben wir uns vorab bei Raab Karcher ausgesucht. Bestellt und geliefert wurde über Richter Haus bzw. deren Fliesenleger.

Vorab gab es eine Besprechung im Haus, um die Punkte Verlegemuster, Fugenfarbe, Sockelleisten, Eckschutzschienen bis hin zur Duschrinne zu besprechen bzw. auszuwählen. Im Bauvertrag war raumhoch fliesen verankert … dies haben wir für die entsprechenden Räume Wand für Wand vor Ort neu festgelegt.

Für die Fußböden im HWR, Diele unten, Gäste-Bad und Bad oben haben wir anthrazitfarbene Fliesen mit den Maßen 30×60 gewählt. Die Wände in beiden Bädern in creme-weiß, 30×60, matt mit indirekten Streifen. Das Highlight in den Bädern sind die chromefarbenen Alu-Eckschutzschienen sowie alle Ablagen und Fensterbretter gefliest mit den Bodenfliesen in anthrazit.

Der FuBo in der Küche hat die gleichen Fliesen, aber in der Farbe “Schlamm” erhalten. Dieser Braunton wirkt wärmer und passt besser zur Holzarbeitsplatte der Küche und dem Laminat im angrenzenden Wohnzimmer. Für den Fliesenspiegel haben wir 30×90 lange, glänzende Fliesen in weiß mit zarten silbernen Streifen ausgewählt.

Und dann ging es auch recht schnell … man konnte regelrecht zusehen, wie schnell alles Gestallt annimmt.

20130908-202315.jpg
Gäste-Bad

20130908-202405.jpg
Bad oben

20130908-202542.jpg
Küchenbereich

Fußbodenheizung

Letzte Woche ging es auch Innen weiter … auf den Fußboden kam Dämmung drauf und danach wurden die Schläuche der Fußbodenheizung schlangenförmig verlegt.

Da die TÜV-Abnahme vorher statt fand, haben wir unseren Ansprechpartner beim Bauherrenschutzbund gebeten, hier eine “Abnahme” vorzunehmen. Und wieder alles im grünen Bereich. Super!

20130801-193010.jpg

Fliesen finale Entscheidung!

Bereits Anfang Mai hatten wir uns Fliesen bei Raab Karcher angesehen und auch Musterfliesen mitgenommen. Diese haben wir dann in Flur und Küche an eine nicht störende Seite gelegt und getestet …. wie? Na mit allem was der Alltag bietet: Kinderfüße, Sand, Dreck, Wasser, Kochspritzer uvm bis hin zum Reinigungstest. Und wir sind mit der Wahl zufrieden.

Also waren wir letztes WE noch mal bei Raab Karcher und haben uns die passenden Sockelleisten angesehen, die Fugenfarbe ausgesucht und uns dann alle Artikelnummern ausdrucken lassen für den Fliesenleger.

Bei der Gelegenheit haben wir uns noch Fliesen für den HWR und den Fliesenspiegel (Rückwand Einbauküche) der Küche rausgesucht. Alles dauerte zwar länger als gedacht, aber die Beratung war gut und die Kinder waren in der Kinderecke mit DVD abgelenkt.

Am Ende sind es nun nur drei unterschiedliche Fliesen in vier Farbtönen geworden: Flur unten, HWR, Gäste-Bad und Bad oben Fußboden anthrazit; Wände Bäder in creme mit leichter Struktur; FuBo Küche in einem Braunton und der Fliesenspiegel wird weiß mit ganz feinen silbernen Querstreifen. Die Maße sind 60×30 und für den Fließenspiegel 90×30 (da haben wir uns aufgrund der Größe das Mitnehmen der Musterfliese gespart ;-) ).

20130623-131246.jpg

Das Aussuchen geht weiter …

… und weil wir so gut drin waren mit der Bemusterung, haben wir gleich am Folgetag weiter gemacht. Diesmal aus eigenen Stücken und diesmal stand das Thema Fußboden auf dem Plan.
Eine Vorentscheidung hatten wir ja bereits schon getroffen, aber einig waren wir uns noch nicht. Also sind wir wieder zu Raab Karcher (Fliesenausstellung) gefahren und sind Raum für Raum gedanklich durchgegangen.

Welches Farbkonzept soll es werden? Welche Höhe fliesen? Bordüre? Beide Bäder gleiches Konzept? Überall gleicher Fußboden? Letztendlich haben wir uns für das Zeitlose und Klassische in den Bädern und dem Flur entschieden, was vielleicht im ersten Moment nicht als das Gemütlichste wirkt, aber die Fliesen ändert man ja nicht so schnell wieder. So kann man sich in der Deko und übrigen Wandgestaltung auslassen, weil man hiermit flexibler ist. Der Küchenfußboden soll auf jeden Fall auch gefließt werden und dann optisch etwas “wärmer”, was besser zum Wohnzimmerholzboden passt.

Ganz toll fanden wir, dass wir gratis Fliesenmuster (Originalgröße) mitbekommen haben, ohne schon bestellt zu haben und ohne Kaution oder so! Nun können wir noch mal unsere Wahl bei verschiedenem Licht und in Kombi mit den Möbeln betrachten sowie die Qualität testen.

Und auf dem Rückweg war dann gleich noch ein Abstecher zu Holz Possling zeitlich drin, wo wir uns hinsichtlich Laminat und Parkett ausführlich beraten lassen haben. Und auch hier wurden wir relativ schnell fündig und waren uns absolut einig, welches Material, Dekor und Relief es werden soll. Auch hier haben wir uns (zumindest vom Laminat) für eine kleine Kaution ein Muster mitgenommen. So, nun müssen wir uns nur noch final festlegen, welche Wohnräume mit welchem Material ausgelegt werden sollen. Dabei überlegen wir auch noch, bei den Kinderzimmern doch auf Teppich umzuschwenken wegen des Kuschelfaktors und der Schalldämmung. Na wir haben ja noch etwas Zeit hierfür.