Küchenplanung – ungeplanter Zwischenstop

Soooooo viel wollten wir uns gar nicht mit der Küchenplanung beschäftigen, aber wie das so ist, da kommt eins ins andere. Jedenfalls hatten wir ja drei Küchenverkäufer ausgesucht – großes Möbelhaus, Werkshersteller und das typische Küchenstudio.

Aber als wir beim Bummeln durch die Geschäfte (eigentlich auf der Jagd mit Hundert anderen auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken) an einem menschenleeren Küchenstudio vorbei kamen … ja, da kann man ja nicht so einfach vorbei gehen. Man kann sich ja noch mal die Geräte usw. ansehen. Ja so ist es passiert und man ist im “ungeplanten” vierten Küchenplanungstermin – bei Innova in den Gropiuspassagen.

Da wir nun schon genau wussten, was wir wollten, war die Küche schnell gezeichnet. Den einen oder anderen Denkanstoß gab es dennoch.
Die Mitarbeiterin war freundlich und kompetent, musste aber natürlich nicht so viel beraten wie ihre beiden Vorgänger. Wieder haben wir uns den Preis für nur “Holz” und “mit Geräten” geben lassen.
Es ist doch erstaunlich, welche Preisdifferenzen existieren.

Nebenbei habe ich meine Wunschabzugshaube von Neff gefunden.

Nun warten wir noch den letzten Termin ab, danach geht es mit den Finalisten in die Endrunde.

Aber entschieden wird zum Schluss.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>